Stellenausschreibung: Junior-Professur für Sozialethik in Bochum

An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum ist bis 1. April 2022 eine W1-Professur für Sozialethik (ohne tenure track) zu besetzen. Eine Bewerbung ist noch bis 15. Oktober 2021 möglich.

Gesucht werden Personen mit abgeschlossenem Studium der Katholischen Theologie und einer facheinschlägigen kanonischen Promotion, die außerdem eine besondere Eignung für die akademische Lehre nachweisen können und bereit sind, in der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken.

Zur Ausschreibung.

Stellenausschreibung am Lehrstuhl für Theologische Ethik in Passau

Am Lehrstuhl für Theologische Ethik an der Universität Passau ist ehestmöglich die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) zu besetzen.

Gesucht werden Personen mit abgeschlossenem Lehramts-, Magister- oder Masterstudium im Bereich der Theologie oder Philosophie und mit fundierten Kenntnissen in den Fächern der Theologischen Ethik und Sozialethik.

Es handelt sich um eine auf zunächst ein Jahr befristete Vollzeitstelle, die aber mit der Option auf Verlängerung auf 3 Jahre verbunden und teilzeitfähig ist.

Die Ausschreibung kann hier eingesehen werden. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2021.

Call for Papers – Freie Forschungsbeiträge im JCSW

Für die Rubrik „Freie Forschungsbeiträge zu Sozialethik“ bittet die Redaktion des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften um Einreichung von wissenschaftlichen Beiträgen.

Wissenschaftler*innen der Christlichen Sozialethik und ihrerer Bezugswissenschaften (v. a. Philosophie, Soziologie, Wirtschafts- und Politikwissenschaften) sind eingeladen, ihre Texte bis zum 31. Januar 2022 einzusenden. Die Redaktion freut sich besonders über Einreichungen von Jungwissenschaftler*innen.

Zum Call for Papers.

Marianne Heimbach-Steins neue Vorsitzende der IVMS

IVM-Logo

Die Vorsitzende der AG CSE Marianne Heimbach-Steins wurde im Rahmen der 40. Tagung der Internationalen Vereinigung für Moraltheologie und Sozialethik (IVMS) von 5.-8. September 2021 in Straßburg durch die Mitgliederversammlung für die Amtszeit von zwei Jahren zur ersten Vorsitzenden gewählt.

Gemeinsam mit Prof. Dr. Monika Bobbert, Professorin für Moraltheologie in Münster, wird sie den 41. Kongress der IVMS in Münster ausrichten. Das Thema des Kongresses, der vom 10.-13. September 2023 stattfinden wird, lautet SORGE – CARE. Anthropologische Zugänge – Ethische Konzepte – Gesellschaftliche Praxen.

Stellenausschreibung: Sozialethik-Post Doc in Wien (100%, 6 Jahre)

Ausschreibung Post Doc Wien

Am Fachbereich für Sozialethik des Instituts für Systematische Theologie und Ethik in Wien ist eine Post Doc-Stelle ausgeschrieben.

Für die auf 6 Jahre befristete Vollzeit-Stelle wird eine Person gesucht, die auf hohem Niveau im Bereich der Christlichen Sozialethik bzw. der Christlichen Sozialwissenschaften forscht und eine akademische Karriere anstrebt.

Gesuchtes Profil:

  • Forschungsinteressen im Bereich von Ethik und Gesellschaft
  • Doktorat in der Christlichen Sozialethik (Theologie) oder in der politischen oder angewandten Ethik nach theologischem Studium
  • Fachliche Kompetenzen im Bereich der Christlichen Sozialethik, der politischen Ethik oder der angewandten Ethik

Bewerbungen können bis 15. August 2021 über das Job Center der Universität Wien eingereicht werden.

Nähere Informationen in der Ausschreibung (deutsche und englische Version).

Tagung Sozialethik konkret: Globalen Krisen gerecht begegnen

Die Tagung „Sozialethik konkret“ trägt dieses Jahr den Titel „Globalen Krisen gerecht begegnen. Lehren aus der Corona-Pandemie“ und findet von 20. bis 21. September 2021 in der Katholischen Akademie Die Wolfsburg statt.

Die in Kooperation zwischen Die Wolfsburg, Akademie Franz Hitze Haus und Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete Tagung thematisiert, was aus der Perspektive der Gerechtigkeit bedacht werden muss, um für künftige Krisen gewappnet zu sein. Es soll nach dem spezifischen Beitrag christlicher Sozialethik in der gesellschaftlichen Debatte gefragt und im interdisziplinären Dialog und im Gespräch mit Vertretern aus der Praxis nach Lösungsansätzen gesucht werden.

Zum Tagungsflyer.

Positionspapier zur Impfgerechtigkeit

Impfgerechtigkeit

Die Arbeitsgruppe Menschenrechte der Deutschen Kommission Justitia et Pax hat ein Positionspapier zur Impfgerechtigkeit veröffentlicht. Es trägt den Titel „Gerechtigkeit und Solidarität in der internationalen Verteilung von Corona-Impfstoffen“ und wurde von Michelle Becka, Andreas Lob-Hüdepohl und Walter Bruchhausen erarbeitet.

Die Erklärung wird im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 13. Juli 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Tagung zum 70. Jubiläum des ICS Münster

2021 Tagung ICS Münster

1951 wurde das Institut für Christliche Sozialwissenschaften in Münster gegründet. Zum 70. Jubiläum findet von 14. bis 16. Juli eine internationale Fachtagung mit dem Titel „Christliche Sozialethik – eine zugleich sozialwissenschaftliche und theologische Disziplin“ statt.

Die Tagung wird in einem Hybridformat abgehalten. Es ist sowohl möglich vor Ort im Franz-Hitze-Haus als auch online über Livestreams teilzunehmen.

Nähere Informationen auf der Webseite des ICS, Flyer inkl. Programm.